Lauftreff Neu-Isenburg e.V.
Aktuell
Home
Wir über uns
Unser Programm
Veranstaltungen
Ergebnisse
Ereignisse
Jahresrückblicke
Vorträge
Bilder & Filme
Presse
Vereinsleitung
Satzung
Mitglied werden
Mitgliederbereich
Kontakt
Gästebuch
Sponsoren
Links
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Jahresrückblick 2016 – Lauftreff Neu-Isenburg e.V.

Das neue Jahr wurde – wie immer – mit dem traditionellen Neujahrslauf begonnen und anschließend mit Sekt und Glühwein begrüßt.
Der Lauftreff erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit, was auch die Steigerung der Mitgliederzahlen zeigt. Der Verein betont aber, dass Mitglieder sowie Nichtmitglieder zu den verschiedenen wöchentlichen Lauf-Terminen willkommen sind.
Die sportlichen Ereignisse des Jahres 2016 begannen mit dem 39. Staffel-marathon in Mörfelden. Der Lauftreff war mit 2 Staffeln vertreten und belegte mit der Staffel 1 den 48. Platz von 155 gestarteten Staffeln. Nächster Höhepunkt war der traditionelle Lufthansa Halbmarathon, bei dem Jürgen Oestreich Platz 1260 von 4776 Teilnehmern erreichte (1:43:46 Std.)
Weitere Sportereignisse, an denen der Lauftreff teilnahm, waren der Halbmarathon in Seligenstadt, der Marathon in Hamburg, bei dem Simone Michel und Jürgen Oestreich jeweils im 1. Drittel des Teilnehmerfeldes einliefen und der Halbmarathon in Freiburg. Aber auch bei verschiedenen Duathlon-Veranstaltungen waren Teilnehmer des Lauftreffs am Start: Dreieich-Duathlon (4,4 km Laufen, 18,4 km Radfahren, 4,4 km Laufen), ebenso der Cross Duathlon in Rödermark (3,5 km, 32 km Rad, 2 km) und der Oberurseler Altstadt Duathlon (5 km, 18 km Rad, 2,5 km). Bei allen Duathlon Veranstaltungen starteten die Lauftreff Teilnehmer in gemischten Teams.
Mitte April hieß es dann wieder „Run up“ (Start in den Frühling), um viele Isenburger und Isenburgerinnen für das Laufen und Walken zu motivieren.
Im März erhielt der Lauftreff vom Deutschen Leichtathletikverband (DLV) wieder das DLV Lauftreff Zertifikat „sehr gut“. Mit diesem Zertifikat, das bis zum 31.12.2018 gültig ist, soll die Kompetenz, Erfahrung und Qualität unter Beweis gestellt werden. Außerdem wird berücksichtigt, dass der LT auch Walking und Nordic Walking anbietet. Positiv wurde auch die Aus- und Fortbildung der Betreuer und Betreuerinnen bewertet und das Anbieten verschiedener Aktivitäten (Anfängerbetreuung, Vorträge, Kurse u.a.)
Ende April hat der LT einen zweimonatigen Kurs mit dem Titel „von 0 auf 7 km“ einmal wöchentlich angeboten. Das Ziel des Kurses war, die Teilnehmer zu befähigen, eine Stunde ohne Pause laufen zu können.
Bei verschiedenen Langstrecken Veranstaltungen vertrat Hans Damm den Lauftreff, z.B. in Windhagen (Kandel Marathon), Bad Dürkheim (78 km), Waxweiler (51,4 km), Marburg, Metzingen, Koberstadt und Frankfurt, wo nach seinen Angaben sein letzter Marathon sein sollte.
Das Walking Training zahlte sich für Edgar Joseph aus, der beim Wumbor Rödermark-Urberach 7,5 km Nordic Walking den 3. Platz unter 131 Teilnehmern in einer Zeit von 54:22,52 min. erreichte.
Steinberg, Schwanheim, Sport-Scheck-Stadtlauf Frankfurt, Dreieich Waldlauf – alle Veranstaltungen mit Lauftreff Beteiligung, wobei Simona Michel in Steinberg über 10km in ihrer AK den 4. Platz von 20 Teilnehmerinnen belegte. Monika und Harald Schrod nahmen im Juni am EWE-Nordseelauf über 7 Etappen (alle Nordseeinseln) über 76,5 km teil und freuten sich über gute Mittelplätze (Monika 110 von 200 und Harald 104 von 274).
Ende Juni hieß es dann wieder: Lauftreff Wanderung für alle, diesmal auf dem Rheinburgenweg zur Burg Rheinstein. Aufgrund starker Regenfälle und Sturm an den Vortagen musste die Strecke kurzfristig geändert werden, weil der Wanderweg z.T. weggespült war – eine besondere Herausforderung für die Wanderer.
Bei dem Hausener Volks-Waldlauf über 10 km mit 6 LT-Teilnehmern gab es zwei dritte Plätze, in ihren jeweiligen AK war Simona Michel 3. von 26 Teilnehmerinnen  und Harald Schrod 3. von 16 Teilnehmern.
Der 40. Hugenottenlauf das wichtigste Ereignis des Jahres für alle Lauftrefffreunde. 24 Teilnehmer waren in den verschiedenen Disziplinen vertreten: Schülerlauf über 3,5 km mit 3 Läufern, 5 km Volkslauf mit 1 Teil-nehmer, 5 km Walking mit 5 Teilnehmern, Volkslauf 10 km mit 9 Teilnehmern und Halbmarathon mit 6 Teilnehmern. Damit war der Lauftreff die zweistärkste Mannschaft. Es wurden zwei erste Plätze (Edgar Joseph 5 km Walking und Helmut Cezanne 10 km Laufen) sowie 3 zweite Plätze (Karl-Heinz Groh 5 km Walking, Jasmine Weber 10 km und Monika Schrod, Halbmarathon) und zwei dritte Plätze (Inge Ammon 5 km Walking und Jürgen Oestreich (Halbmarathon).
Volles Haus gab es bei dem diesjährigen Vortrag von Friedrich J. Suhr mit dem Thema „Mentale Kraft“ – mehr Spaß und Erfolg beim Laufen.
Zwei weitere Höhepunkte rundeten das Jahr ab. Da war zunächst der Frankfurt Marathon mit 3 Teilnehmern und einer Frauenstaffel (Jasmine Weber, Ines Diescher, Chris Gallo und Simona Michel), die auf dem 69. Platz von 238 Staffeln zu finden war. Eine tolle Leistung vollbrachte Bernd Kossmann, der seinen ersten Marathon nach 4:32:43 Std. beendete.
Und dann der 10. Hugenotten-Duathlon – eine gemeinsame Veranstaltung von Radteam, Lauftreff und Sportamt Neu-Isenburg mit 500 Teilnehmern, darunter bei den Staffelwettbewerben 2 Staffeln vom Lauftreff: Männerstaffel Jens Stolz (3. Platz von 9) und gemischte Staffel Jasmine Weber (3. von 16) sowie Harald Schrod, der als Einzelkämpfer startete, und als 10. von 22 Teilnehmern in seiner AK ins Ziel kam.
Das Jahr wurde am 31.12. mit dem traditionellen Spiridon Silvesterlauf (10 km) beendet, bei dem Simona Michel unter 50 min. blieb (48:28 min.) und einen 4. Platz in ihrer AK von 70 Teilnehmerinnen belegte.
Die vollständigen Ergebnislisten aller Wettkämpfe des vergangenen Jahres mit Lauftreff-Beteiligung sind auf der Homepage des Lauftreffs unter www.lauftreff-neu-isenburg.de veröffentlicht.
Auch im neuen Jahr ist die Förderung der Bewegung für Jedermann oberstes Ziel des Lauftreffs!

 

ZurückWeiter
Lauftreff Neu-Isenburg e.V. | Letzte Aktualisierung: 28. Juni 2018