Lauftreff Neu-Isenburg e.V.
Aktuell
Home
Wir über uns
Unser Programm
Hugenotten-Duathlon
Veranstaltungen
Ergebnisse
Ereignisse
Jahresrückblicke
Vorträge
Bilder & Filme
Presse
Vereinsleitung
Satzung
Mitglied werden
Mitgliederbereich
Kontakt
Gästebuch
Sponsoren
Links
Impressum
Sitemap

Jahresrückblick 2015 – Lauftreff Neu-Isenburg e.V.

 

„Bevor Sie schlapp machen“, steht auf dem Plakat des Lauftreffs im Sportpark und gemeint ist damit, sich zu bewegen, am besten beim Lauftreff, bei dem 22 ehrenamtlich tätige Betreuer und Betreuerinnen dafür sorgen, dass Anfänger und Fortgeschrittene Freude an der Bewegung haben.

Wie in den letzten Jahren wurde das neue Jahr mit dem nun schon traditionellen Neujahrslauf begonnen und anschließend mit Sekt und Glühwein begrüßt. Der Lauftreff war im Jahre 2015 bei 35 Lauf-Veranstaltungen vertreten.

Der erste sportliche Höhepunkt war die Teilnahme am Staffel-Marathon in Mörfelden: der Lauftreff war hier mit 4 Staffeln vertreten und belegte mit der 1. Staffel Männer mit 3:17:26 Std. den 44. Platz von 124 Staffeln. Im März folgte der Lufthansa-Halbmarathon mit 5 Teilnehmern, bei dem Jens Stolz der beste Lauftreffler mit 1:29:27 Std. war. Beim Dreieich-Duathlon konnte Jens Stolz mit seinem Partner vom Radteam schon Erfahrungen für den Hugenotten-Duathlon sammeln und erreichte im Staffelwettbewerb den 1. Platz. Ebenfalls einen 1. Platz errang Jasmine Weber beim Seligenstädter EVO Wasserlauf über 10 km in 49:38,18 Min. Jürgen Oestreich startete beim Vienna City Marathon und belegte in seiner AK Platz 33 von 143 Teilnehmern.

Ende April hieß es dann wieder „Start in den Lauffrühling, kurz „Run up“, um die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Außerdem gab es im April verschiedene Veranstaltungen, so den Wumbor-Lauf in Rödermark (10 km) mit Ulrich Lelarge (5. in seiner AK mit 44:59 Min. von 31 Teilnehmern), HR4 Walking Day in Hanau, bei dem Edgar Joseph die 14 km-Strecke in 1:40:27 Std. walkte. Beim Steinberger Volkslauf über 10 km gab es wieder zwei dritte Plätze für den Lauftreff, und zwar Jasmine Weber in ihrer AK 50:27 Min. von 13 Teilnehmerinnen und Jens Stolz mit 39:36 von 29 Teilnehmern.

Beim „Run für Nepal“ spendeten Teilnehmer des Lauftreffs € 200 (1 € für 1 km), einen kleinen Beitrag zum Aufbau des Erdbeben geschädigten Landes.

Bei der Veranstaltung „Runter vom Sofa“ Ende Juni hatte der Lauftreff einen Info-Stand eingerichtet.

Um auch speziell Kinder für Bewegung zu begeistern, beteiligte sich der Lauftreff bei der Aktion „speed 4“ im Oktober im IZ, Klaus Seidel und Burkhard Ammon informierten Besucher am Stand und teilten Flyer aus.

Beim Sportaktionstag in der Sporthalle im November, bei dem besonders Flüchtlingen Angebote der Neu-Isenburger Sportvereine vorgestellt werden sollten, hatte der Lauftreff zusammen mit dem Sportabzeichen-Treff einen Info-Stand.

Der nun schon traditionelle Wandertag Ende Juni fand wieder großen Zu-spruch. Diesmal ging es rund um Seeheim-Jugenheim mit Besichtigung von Schloss Heiligenberg.

Die im letzten Jahr XCO-Trainingsstunden fanden so großen Zuspruch, dass in diesem Jahr ein zweiwöchiger XCO-Kurs unter Leitung von Dorothea Konrath im Stadion angeboten wurde.

Beim Volksradfahren im Juli war der Lauftreff die drittstärkste Mannschaft.

Im Juli und Anfang September gab es Volksläufe über 10 km in Hausen (Jürgen Oestreich 2. Platz von 19 Teilnehmern in seiner AK, Jasmine Weber 3. Platz von 16 Teilnehmerinnen in ihrer AK) und Mühlheim mit zwei ersten Plätzen in ihren AKs von Jasmine Weber und Helmut Cezanne.
Im September war der Hugenottenlauf mit 29 Teilnehmern das wichtigste Ereignis des Jahres. Der LT war in allen Disziplinen vertreten: Schülerlauf über 3,5 km mit 3 Läufern, 5 km Volkslauf mit 4 Teilnehmern, 10 km Volkslauf mit 16 Teilnehmern und im Halbmarathon mit 6 Teilnehmern, er war damit die zweit-stärkste Mannschaft. Es wurden 2 zweite Plätze belegt, von Jasmine Weber und Brigitta Pfeuffer sowie ein dritter Platz von Werner Tengler.

Ein weiterer Höhepunkt für die Marathonis des Lauftreffs war der Frankfurt Marathon mit 4 Teilnehmern. Hier schnitt Simona Michel mit persönlicher Bestzeit von 3:56:55 Std. am besten ab und belegte Platz 785 von 2.270 Teilnehmerinnen.

Seit Anfang Oktober bietet der Lauftreff einmal wöchentlich einen Funktionsgymnastik-Kurs an, der vorerst bis Ende Januar 2016 läuft und von Dorothea Konrath, Ivonne Röttig und Silke Schumacher geleitet wird.

Im Oktober fand wieder der jährliche Betreuerausflug statt, der diesmal nach Schwanheim führte.

Wie in den Vorjahren wurde ein Fach-Vortrag angeboten: „Faszination Faszien für Läufer und Walker“ von Andrea Wecker, der großes Interesse fand.

Der in diesem Jahr zum 9. Mal ausgetragene Hugenotten-Duathlon, eine gemeinsame Veranstaltung von Radteam, Lauftreff und Sportamt Neu-Isenburg war mit fast 500 Teilnehmern wieder ein voller Erfolg. Vom Lauftreff nahmen Monika und Harald Schroth als Einzelstarter und Jens Stolz mit einem Partner vom Radteam an der Männer-Staffel (3. Platz) sowie Simona Michel mit einem Partner an der Mixed Staffel teil.

Eine herausragende Leistung wurde im vergangenen Jahr von Jasmine Weber erbracht, sie gewann den Mainlauf-Cup in ihrer AK W55 und hat dabei 10 Rennen erfolgreich absolviert und dadurch die höchste Punktzahl erreicht.

Die vollständige Ergebnisliste aller Wettkämpfe des vergangenen Jahres mit Lauftreff-Beteiligung ist unter www.lauftreff-neu-isenburg.de veröffentlicht.

Das erste Jahr des neuen Vereins „Lauftreff Neu-Isenburg e.V.“, der seine Hauptaufgabe nach wie vor in der Förderung des Breitensports sieht, war sehr erfolgreich.

 

Neu-Isenburg, den 04.01.2016

Burkhard Ammon

 

ZurückWeiter
Lauftreff Neu-Isenburg e.V. | Letzte Aktualisierung: 14. Januar 2018