Lauftreff Neu-Isenburg e.V.
Aktuell
Home
Wir über uns
Unser Programm
Veranstaltungen
Ergebnisse
Ereignisse
Jahresrückblicke
Vorträge
Bilder & Filme
Presse
Vereinsleitung
Satzung
Mitglied werden
Mitgliederbereich
Kontakt
Gästebuch
Sponsoren
Links
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Jahresrückblick 2014 des Lauftreffs Neu-Isenburg

 von Burkhard Ammon | 31.12.2014
 
„Bleib fit, lauf mit!“
Auch in dem zu Ende gehenden Jahr 2014 sorgten 21 ehrenamtlich tätige Betreuer und Betreuerinnen des Lauftreffs dafür, dass bei jedem Wetter viele Läufer und Läuferinnen  - Anfänger und Fortgeschrittene – Freude an der Bewegung hatten.
Im April fand an 6 Samstagen ein Einsteigerkurs unter dem Motto „Laufen heißt nicht, sich bis zur Erschöpfung zu verausgaben“ statt, der gut angenommen wurde. Ein Lauftechniktraining im Juli fand viele Anhänger. Außerdem wurden Ende April und Anfang Mai XCO Trainingsstunden angeboten, um Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft, sowie Beweglichkeit und Koordination zu verbessern (s. hierzu www. xco-trainer.de).
Traditionell wurde das neue Jahr nach einstündigem Walken und Joggen mit Glühwein und Sekt begrüßt. Im Laufe des Jahres war der Lauftreff auf 36 Veranstaltungen z.T. sehr erfolgreich vertreten.
Die erste größere Veranstaltung war der 37. Staffelmarathon in Mörfelden, bei dem der Lauftreff mit drei Staffeln vertreten war  und mit der 1. Staffel Platz 31 von gestarteten 123 Staffeln belegte. Rodgau und Seligenstadt und dann der Lufthansa-Halbmarathon waren die nächsten Stationen, bei dem der Lauftreff mit Jens Stolz einen hervorragenden 247. Platz von 4.744 Teilnehmern belegte (1:28:38 Std.).
Anfang April fand dann wie jedes Jahr der Start in den Lauffrühling (Run up) statt, um viele Isenburger und Isenburgerinnen für das Walken und Joggen zu motivieren.
Beim Würzburger Residenzlauf über 10 km unterbot Jens Stolz zum zweiten Mal in 2014 die 40 min.-Grenze und belegte in seiner Altersklasse (AK) den 5. Platz von 136 Teilnehmern in einer Zeit von 39:42 min. und Jürgen Oestreich erreichte beim Seligenstädter Wasserlauf über 25 km  in seiner AK den 1. Platz von 18 Teilnehmern (2:00:22 Std.)
In den Monaten Mai und Juni  sind die Lauftreffler viel unterwegs gewesen und haben den Lauftreff mit hervorragenden Ergebnissen gut vertreten, z.B. beim Steinberger Volkslauf gelang Jens Stolz über 10 km seine Jahresbestzeit mit 39:07 min. (2. Platz in seiner AK von 38 Teilnehmern), Jasmine Weber über 10 km mit 50:59 min. Platz 3 in ihrer AK (18 Teilnehmerinnen) und  Simone Michel und Jürgen Oestreich über die Halbmarathon-Distanz 2 zweite Plätze in ihren Altersklassen (Michel 1:53:02 Std. und Oestreich 1:39:31 Std.).
Auch in diesem Jahr war der HR4-Walking-Day in Dreieich eine beliebte Veranstaltung mit Lauftreff-Beteiligung.
Im Juni gab es dann wieder die alljährliche Wanderung für alle Lauftreffler. In diesem Jahr ist Michelstadt, u.a. mit Besichtigung der Einhard-Basilika, das Ziel gewesen.
Laufveranstaltungen in Schwanheim, Heusenstamm, Oberursel, Darmstadt, Dreieich und Hausen waren die nächsten Stationen. Bei seinem 1. Volkslauf in Dreieich über 5 km erreichte  Klaus Seidel, der erst in diesem Jahr mit dem Laufen angefangen hat,  eine gute Zeit von 33:47,5 min.
In Hausen gab es über 10 km einen 2. Platz für Jasmine Weber in ihrer AK (50:32 min.) und einen 1. Platz im Halbmarathon für Jürgen Oestreich in seiner AK mit 1:42:08 Stdn.
Bei anderen Volksläufen gab es weitere Plätze unter den ersten drei in den jeweiligen AK: Anita Dackermann 3. Platz beim Koberstädter Waldmarathon über 10 km, Helmut Cezanne 1. Platz über 10 km in Mühlheim sowie Jasmine Weber 2. Platz und Jens Stolz 2. Platz.
Beim Volksradfahren im Juli war der Lauftreff die zweistärkste Mannschaft.
Wie in jedem Jahr war der internationale Hugenottenlauf in Neu-Isenburg für viele Lauftreffler der Höhepunkt des Jahres. Mit 28 Teilnehmern war der Lauftreff in allen Disziplinen vertreten (3,5 km Schülerlauf, 5 km Walking, 5 km Volkslauf, 10 km und Halbmarathon) und mit einem 1. Platz in seiner AK Werner Tengler mit 52:03,8 min. sowie mit zwei zweiten Plätzen Jürgen Oestreich 46:55,7 min. und Jasmine Weber 50:32,08 min. recht erfolgreich.
Im September sorgte eine Wanderung des Hessischen Turnverbandes von Hohemark zum Feldberg mit Lauftreffbeteiligung für Abwechslung, und beim Gesundheitstag der Firma Jeppesen machten Klaus Hart und Burkhard Ammon mit einem Stand auf den Lauftreff und auf das Sportabzeichen aufmerksam.
Der BMW-Frankfurt-Marathon war für 7 Lauftreffteilnehmer der Lohn für ihr sonntägliches Training. Hier bewies Jens Stolz seine Extra-Klasse und belegte mit 3:21:22 Stdn. Platz 1.914 von 8.941 Teilnehmern.
Es sind hier nur einige wenige Ergebnisse aufgeführt, die vollständige Liste findet man hier .
Der 8. Hugenotten-Duathlon im November, die gemeinsame Veranstaltung mit dem Radteam und dem Sportamt Neu-Isenburg, war wieder ein großer Erfolg mit 450 Teilnehmern. Mehr als 25 Helferinnen und Helfer des Lauftreffs waren an der Laufstrecke und im Stadion aktiv.
Im November hielt Christopher Mayer von der Fa. Schneider & Piecha, Offenbach, einen Vortrag über „Bewegungsanalyse deiner Gesundheit zuliebe“.
Der jeweils am Donnerstag vormittag eingerichtete internationale Lauftreff für Frauen in Kooperation mit dem Familienzentrum wurde weiterhin gut angenommen.
Ein erfolgreiches Jahr geht zu Ende und im neuen Jahr wird sich der Lauftreff als eigener Verein unter dem Namen „Lauftreff Neu-Isenburg e.V.“ weiter für den Breitensport engagieren.

 

ZurückWeiter
Lauftreff Neu-Isenburg e.V. | Letzte Aktualisierung: 18.September 2018